Allen Bürgerinnen und Bürgern von Rüdenhausen, aber auch den anderen zahlreichen Lesern unserer Homepage wünschen wir mit folgendem Beitrag eine ruhige und besinnliche Adventszeit

Und ich wandre aus den Mauern,
bis hinaus ins freie Feld.
Hehres Glänzen, heil´ges Schauern -
wie so weit und still die Welt.

Sterne hoch die Kreise schlingen,
aus des Schnees Einsamkeit
steigt´s wie wunderbares Singen -
O du gnadenreiche Zeit!

(Joseph von Eichendorff)

 

Winternacht 003

Weihnachten wird die Einmaligkeit des göttlichen Geschenks für uns sichtbar. Versuchen wir dem gerecht zu werden und lassen wir die Botschaft dieses Festes Wirklichkeit werden.

Es geht nicht nur um ein paar freie Tage, geschmückte Tannenzweige und Geschenke, sondern um innerliche Bereitschaft, die Freude bringende Zuversicht anzunehmen und sie weiterzutragen.

Der Wert eines Menschen wird leider heute allzu oft danach bemessen, wie lautstark er seine Argumente vorbringt, und die Dinge, die uns umgeben, beurteilt man vielfach nach ihrem äußeren Schein und ihrem Preis. Es gehört einfach dazu, "etwas herzumachen" - und dabei bleibt das wirklich Sinnvolle und Kostbare oft auf der Strecke.

Weihnachten 2011 018

Text: Barbara Wedekind
Fotos (3): Manto Castell-Rüdenhausen



Erstellt am 26.11.2015 13:09, geändert am 29.11.2019 11:24