Rückblick-Ausblick-Weitblick

Das sind die Faktoren, die beim Neujahrsempfang der Marktgemeinde Rüdenhausen eine entscheidende Rolle spielen und deshalb in der Neujahrsansprache des 1. Bürgermeisters den Schwerpunkt bilden.

 Rüdenhausen, 6. Januar 2020: Rüdenhausen hat zum Neujahrsempfang ins Rathaus geladen und zahlreiche Bürger sind gekommen um Bürgermeister, Gemeinderat und Mitbürgern persönlich die Neujahrswünsche zu übermitteln und bei der Gelegenheit gleich noch ein paar Informationen aus erster Hand mitzubekommen. Neben den Ehrenbürgern, des Fürstenpaares, des Pfarrers konnte Bürgermeister Gerhard Ackermann zahlreiche Vorstände und Verantwortliche von Vereinen und Institutionen begrüßen und vor allem einige Rüdenhäuser Neubürger willkommen heißen. Gerade die Neubürger forderte Ackermann auf, sich in das Gemeindegeschehen aktiv einzubringen und damit das allgemein gute Lebensgefühl der Einwohnerschaft mit zu stärken, zu erweitern oder zu ergänzen.

Der Neujahrsempfang in dieser Form existiert nun bereits seit 12 Jahren, also gesamte zwei Legislaturperioden von Bürgermeister und Marktgemeinderat. Im März diesen Jahres findet wieder eine Kommunalwahl statt und es haben sich hierzu ein Kandidat für den Bürgermeisterposten und 15 für den Marktgemeinderat zur Verfügung gestellt. Die Auswahl dieser für unsere Gemeinde politisch interessierter und engagierter Bewerber zeigt bereits im Vorfeld, dass für unseren Markt Kontinuität, aber auch Modernität und Zukunftsbewältigung in ausgeprägter Verantwortungsbereitschaft vorhergesagt werden kann und auch zukünftig solche Veranstaltungen wie der Neujahrsempfang als Bürgertreff Bestand haben werden.

Die Rede des 1. Bürgermeisters können Sie in vollem Wortlaut auf nachfolgender PDF-Datei nachlesen:

12. Neujahrsempfang 06.01.2020, 157 KB

Hier noch einige "Blitzlichter" vom Neujahrsempfang 2020:

DSC09985DSC09997

DSC00007DSC00023DSC00027DSC00036DSC00040DSC00050DSC00052DSC00053DSC00056DSC00060DSC00062



Erstellt am 07.01.2020 11:21, geändert am 07.01.2020 17:31