"Not lehrt Beten" - in der Zeit vom 4. Advent bis zum 10. Januar 2021

Kirchliche Begleitung während der Zeit der persönlichen Einschränkungen i. Z. m. der "Corona-Krise"

Mit der staatlich verfügten Anordnung der großen Einschränkung sozialer Kontakte sind auch unsere Gottesdienste ein Opfer dieser Maßnahme geworden. Unsere christliche Pflicht ist es, sich an diese Ver- und Gebote zu halten und sie zu beachten. Gerade auch iim Advent sowie in der sich dieser anschließenden Weihnachtszeit fällt dies uns, als bekennende und praktizierende Christen, besonders schwer.

Damit der Verzicht sich nur auf Räumlichkeit und persönlichen Abstand bezieht, die Gemeinschaft unseres christlichen Glaubens aber auch so beibehalten werden kann, werden wir durch unsere heimische Kirche St. Peter und Paul mit ihrem Pfarrer Martin Fromm nicht alleine gelassen und aufgefordert bzw. angeregt, in Andacht und Gebet die baldige Rückkehr zur "Normalität" zu erbitten und zu erhoffen. Jedermann ist hierzu eingeladen!

Hier geht´s zur jeweils aktuellen Andacht aus der ev. luth. Pfarrkirche St. Peter und Paul in Rüdenhausen:

Heft zum Jahreswechsel, 300 KB

Wenn Sie den vorher aufgezeichneten Gottesdienst mitverfolgen möchten, wählen Sie folgenden Link:

https://www.youtube.com/channel/UCWKrIWDTJ94imAB9BtCpUTgexterner Link

DSC01514

Pfarrbrief des Rüdenhäuser Pfarrers Martin Fromm zur Weihnachtszeit 2020/21 an seine Gemeinden Rüdenhausen und Wiesentheid:

Liebe Schwestern und Brüder,

wir alle hatten gehofft, dass dieses schwere Jahr ein freundliches Ende haben würde, dass wir ein besonders fröhliches Weihnachtsfest als „Ausgleich“ bekommen würden für die Sorgen und Belastungen der zurückliegenden Monate.

Leider hat sich die Gefahrenlage durch das Corona-Virus zuletzt wieder deutlich verschärft. 

Schweren Herzens hat sich der Kirchenvorstand deshalb entschieden, die Gemeindegottesdienste in und vor der Kirche abzusagen.  

Vom 4. Advent bis zunächst dem 10. Januar feiern wir unsere Gottesdienste wie im Frühjahr daheim.

Die Weihnachtsbotschaft entfaltet trotzdem ihre Kraft, schenkt gerade jetzt Zuversicht:

Welt ging verloren – Christ ist geboren! In DIESER Welt wird Gott Mensch! Er lässt uns mit unserer Not nicht alleine!

Unsere christliche Festtradition enthält viele geistliche Schätze, die uns den Trost, die Freude und Hoffnung geben können, die wir alle nötig haben. Wir dürfen diese Schätze neu für uns entdecken!

Ich habe Ideen, Rituale und Hausandachten für den Heiligen Abend und Weihnachten in einem Heft zusammengestellt. Manches richtet sich besonders an Familien mit Kindern, anderes eher an Erwachsene. Ich habe ein kleines Krippenspiel geschrieben, das in verteilten Rollen in der Familie gelesen werden kann und einen Hausgottesdienst, den man auch allein feiern kann.

Das Gotteskind in der Krippe verbindet uns alle!  

Das  Heft wird in den kommenden Tagen von unseren Mitarbeitenden verteilt.

Den Mitarbeitenden unserer Kirchengemeinden möchte ich an dieser Stelle von ganzem Herzen danken: „Ihr habt in diesem Jahr Unglaubliches geleistet! Danke! Gott segne Euch!“  

Zum Weihnachtsfest gehört der Kerzenschein. Wir freuen uns, wenn die Weihnachtskerzen, die eigentlich am Heiligen Abend in den Gemeindegottesdiensten brennen sollten, bei Euch und Ihnen daheim entzündet werden.

Weihnachtskerzen können abgeholt werden:

in Rüdenhausen in der tagsüber geöffneten Pfarrkirche „St. Peter und Paul“

und in Wiesentheid ab Dienstag im Garten von Familie Fechner: Nelkenstraße 3, bzw.

im Garten von Familie Mann: Am Lindachsgraben 2.  

Unsere weihnachtlich geschmückte Kirche in Rüdenhausen steht für die persönliche Andacht offen.  

Auf unserem youtube-Kanal werden unsere Gottesdienste zum Mitfeiern ausgestrahlt (s.o.).

Ich wünsche Ihnen und Euch allen ein gutes, gesundes und gesegnetes Weihnachtsfest,  

ihr und Euer Pfarrer

Martin Fromm 

IMG_1846



Erstellt am 18.03.2020 14:19, geändert am 01.01.2021 10:48