Rüdenhausen ist Partner der "Dorfschätze"

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Projekte der Dorfschätze vorstellen, die auch unsere Gemeinde betreffen.

Ländliches Kernwegenetz

Die stete Modernisierung und Optimierung der Landwirtschaft bringt immer größere Maschinen zum Einsatz. Zur schnellen Erreichbarkeit der Felder dienen Flurwege. Diese sind häufig noch nicht an die moderne Landwirtschaft angepasst. Auch Freizeit, Tourismus und Energiewirtschaft stellen immer neue Anforderungen an das bestehende Wegenetz.

Die Arbeitsgemeinschaft Dorfschätze will daher das ortsübergreifende ländliche Kernwegenetz erhalten, verbessern und in Teilen auch neu schaffen. Feldwege müssen dafür saniert oder neu befestigt und auf eine Breite von 3,50 Meter erweitert werden, damit dort auch moderne landwirtschaftliche Fahrzeuge fahren können. Grundsätzliche Voraussetzung für Fördermittel ist ein Kernwirtschaftswegenetzkonzept, welches den Wegebestand analysiert und Empfehlungen zur Sanierung bzw. einem weiteren Ausbau gibt. Die Arbeitsgemeinschaft Dorfschätze hat mit ihren neun Mitgliedsgemeinden ein entsprechendes Konzept in Auftrag gegeben. Das ausführende Büro ist die BBV LandSiedlung.

Das Konzept wird in engem Dialog zwischen den Kommunen, den Landwirten, den Jagdgenossenschaften, den Flurbereinigungsgenossenschaften, dem Forstbereich, der Unteren Naturschutzbehörde sowie mit Zuckerrübenrodegemeinschaften und betroffenen Fachstellen erstellt. Die Konzeptplanung wurde im Frühjahr 2015 begonnen und wird voraussichtlich im November 2015 abgeschlossen werden.

Kernwegenetz Kurzfassung ILE-Netzwerk Vortrag Bromma, 1110 KB
Rüdenhausen, Kernwegenetz-Vorschlag v. 09.04.2015, 3052 KB

 



Erstellt am 09.01.2016 12:56, geändert am 09.01.2016 13:08