Eine Baustelle neigt sich ihrem Ende - Kirchplatz als Vorzeigeobjekt

Nur noch wenige Tage und die Bauarbeiter verlassen ihre Baustelle am Rüdenhäuser Kirchplatz. Der außenstehende Beobachter konnte bei dieser Baustelle seine vorgefassten Urteile zum Ablauf öffentlicher Baumaßnahmen mit Fug und Recht revidieren. Anfängliche Skepsis gegenüber dem zeitlichen Ablaufplan ist bei den meisten einer gewissen Bewunderung gegenüber dessen Einhaltung, der Art und Weise der Durchführung der Arbeiten sowie der Veränderung dieses, ehemals eigentlich unansehnlichen, Platzes zu einem Schmuckstück für unseren Ort gewichen.

DSC06956

Aber schon wird weiter geplant. Angehörige von Gemeinderat, der Vorstandschaft der Dorferneuerung und der Anwohner rund um den Kirchplatz legten bereits fest, wie die Gestaltung des Kirchplatzes im Anschluss der Baumaßnahmen fortgesetzt werden kann oder soll.

DSC06964

Damit dieser Platz nicht nur bei Festivitäten von Gemeinde und Vereinen genutzt werden kann, sondern auch in den Zeiten "dazwischen" als Platz der Ruhe und Erholung, zum Spielen und zur Rast genutzt und angenommen wird ist eine ansprechende und einladende Bepflanzung der Freiflächen notwendig. Abwechslungsreich und bunt soll sie sein, aber auch die Pflege soll für die hierfür Verantwortlichen so weit als nur möglich vereinfacht werden.

DSC06966

Das bei diesem Ortstermin gefasste Ergebnis kann dann in den letzten Oktoberwochen nach der entsprechenden Pflanzung zunächst erahnt und dann ab kommendem Frühjahr in seiner Entwicklung und Pracht erkannt werden.

DSC06976

Vielleicht schaffen wir es, dass dann möglicherweise mal eine Mehrzahl Rüdenhäuser sagen: "Das ist wirklich schön geworden!" - Ein "Das habt ihr gut gemacht!" erwarten wir ja gar nicht.

DSC06962



Erstellt am 07.06.2018 10:53, geändert am 18.06.2018 10:39