Anzeige: AAA
Aktuelles
September - Ein Mundartgedicht von unserem Heimatdichter, dem Wiesentheider Nikolaus Fey

"Nach der Kerm is Harbst" lautet ein alter Spruch in Rüdenhausen. Auch wenn es mal keine, oder besser, eine veränderte Kerm, wie wir sie im Jahre 2020 erlebt haben, gibt, der Herbst ist da. Nachfolgendes Mundartgedicht aus unserer Region verdeutlicht aber, dass die Zeiten sich stark gewandelt haben. Nicht zuletzt die klimatischen Voraussetzungen wie die Erderwärmung, starke Stürme, langanhaltende Trockenheiten und vieles mehr lassen die Zeit wie sie die älteren Mitbürger noch erlebt haben viel früher und damit anders erscheinen. Nachfolgendes Gedicht beschreibt eine Zeit, die nicht mehr in allen Beschreibungen der heutigen Zeit entspricht. Lassen Sie sich in diese "gute, alte Zeit" zurückversetzen.

[weiter]

Energiesparenhalfexterner Link

weitere Nachrichten

BStMI

245.000 Einsätze der bayerischen Feuerwehren im vergangenen Jahr - Feuerwehrfrauen und -männ...

[weiter]
Darum wird unsere Kirche nicht angestrahlt - Vermeidung von Lichtsmog ist Tierschutz

Es gibt nur noch wenige Orte in Deutschland, an denen die Nacht noch Nacht sein darf. Überall and...

[weiter]

Der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft gibt bekannt:

[weiter]