Einleiten von Fremdstoffen und Lebensmittelresten in die Kanalisation

Wichtiger Hinweis zur Aufrechterhaltung der Hygiene aber auch zur Kosteneinsparung im Verbund "Schwarzacher Becken"!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Immer wieder kommt es zu Störungen in den Pumpwerken unserer Verbandskläranlage aufgrund einer Anhäufung von Feuchttüchern, die sich im Abwasser nicht auflösen und zu Verstopfungen in den Pumpen und in den Überlaufbecken führen.

Wir bitten Sie deshalb eindringlich, keine Feuchttücher über die Abwasserkanäle zu entsorgen, sondern diese in die Mülltonne zu werfen.

Auch stellt das Klärwerkspersonal im Zuge von Kontroll- und Unterhaltungsarbeiten am Kanalnetz immer wieder fest, dass sich Unrat aller Art, auch Fette (z.B. aus Fritteusen) und Lebensmittelreste darin befinden, was zu aufwändigen Reinigungs- und Unterhaltungsarbeiten an den Anlagen führt.

Lebensmittelreste bilden zudem eine gute Grundlage für eine schnelle Vermehrung von Ratten im Abwassernetz.

Fette belasten in erheblichem Maße den Reinigungsablauf an der Kläranlage und führen zu unnötigen Kosten.

Feuchttücher verklumpen, führen zu Verstopfungen und Störungen in den Pumpwerken.



Erstellt am 07.10.2018 17:22, geändert am 07.10.2018 18:08